GEGESSEN, GEKOCHT, GESHOOTET

ALLE JAHRE WIEDER – UND DOCH IMMER WIEDER PLÖTZLICH DA – WEIHNACHTEN

29. Dezember 2015
ALLE JAHRE WIEDER – UND DOCH IMMER WIEDER PLÖTZLICH DA – WEIHNACHTEN
…und wie jedes Jahr ist plötzlich Weihnachten und keiner hats gewußt. Ich aber habe es geahnt, rechtzeitig Lebensmittel eingekauft, ein bis zwei Gläschen Wein beim Kochen verkostet und serviert.
Ich habe von meiner Frau auch bis zum Dessert freie Blogger Hand bekommen. Das Dessert wurde deshalb nicht fotografiert sondern in aller Ruhe genossen, begleitet von einem Gläschen Portwein aus Südafrika vom Weingut Muratie.
Es gab:
Kaisergranat gedämpft als Mousse und gebraten mit hausgemachten Tagliatelle, gebratenen Pilzen und Krustentierschaum
Onglet mit Rotweinjus, in Honig und Zitrus geschmortem Rosenkohl und Blumenkohlpüree
Milchschnitte mit Vanille- und Schokokeks, Salzkaramel und eingemachten Chili Pflaumen
Euch allen einen tollen Rutsch ins Neue Jahr
ciao Guido

4 Kommentare

  • Reply Anonymous 6. Januar 2016 at 0:08

    Hi Guido,
    was ist „Onglet“? Ich vermute etwas vom Rind? Sieht jedenfalls lecker aus.
    Bischen wenig allerdings…
    lg nach HH
    Rainer

    • Reply Gudio Weber 6. Januar 2016 at 16:41

      moin aus Hamburg,

      das Onglet heißt bei uns Nierenzapfen oder Kronsfleisch. Muss man beim Metzger anfrage, was sich wirklich lohnt. Ganz besonders ist es, wenn man auch noch ein gereiftes Stück bekommt. Onglet ist ein Teil des Zwerchfells vom Rind oder Kalb. Hat einen schönen Fleischgeschmack und ist sehr schön durchzogen mit Fett. Ideale Alternative zum Rumpsteak, Roastbeef oder Filet.

      LG nach Köln

  • Reply Ingrid 31. Dezember 2015 at 18:50

    Fantastisch

  • Bitte hier kommentieren


    *

    You Might Also Like