... "FRYDAY" - ENDLICH WOCHENENDE, GEKOCHT

ohh it’s FRYDAY – AUBERGINEN MIT HOKKAIDOKÜRBIS PÜREE

15. Januar 2015
Auberginen, Hokkaidokürbispuree, Cous Cous

ZUTATEN
200 g Auberginen
2 EL Olivenöl
2-3 EL Pinienkerne
1 Prise Meersalz
100 g Hokkaidokürbis, fein gewürfelt
20 g Puderzucker
20 ml Olivenöl
½ Bund Thymian, frisch
3 EL Olivenöl
4-5 EL Gemüse-/ oder Kalbsbrühe
6 EL Sahne oder Sojasahne
50 g Parmesan, frisch gerieben
1 Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss (gerieben)

ZUBEREITUNG
1. Die Auberginen waschen und längs in Scheiben schneiden. Die Scheiben mit etwas Olivenöl bepinseln, in den Airfryer geben und bei 160°C 6 Min. anbraten
2. Die Pinienkerne in einer Pfanne kurz ohne Fett anrösten, bis sie Farbe genommen haben.
3. In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Puderzucker, Salz und dem gehackten Thymian bestäuben. Alles zusammen in die Backform geben und die Brühe dazugeben
4. Den Airfryer auf 160° C vorheizen und den Kürbis anschließend für 15 Minuten in der Backform und dem Quick Clean Basket weich schmoren.
5. Anschließend das restliche Olivenöl, die Sahne /Sojasahne, den geriebenen Parmesankäse dazu geben und pürieren. Nun die gerösteten Pinienkerne unterarbeiten und mit Salz Pfeffer und Muskat abschmecken.
6. Die Auberginenscheiben auslegen, die Kürbismasse auftragen und zu einer Lasagne auftürmen.

Zum Rezept-Download hier klicken!

2 Kommentare

  • Reply Yudi 8. April 2015 at 21:11

    Das Rezept ergibt ein grodfes Olivensche4lchen (wie man sie an der Frischetheke erhe4lt. Wir fdnean es unheimlich lecker und haben es uns sehr dick aufs Brot geschmiert und es ist trotzdem erst ein Drittel weg.Ich bewahre es in einem kleinen Plastiksche4chen mit Deckel im Kfchlschrank auf und denke es he4lt sich 3-4 Tage (luftdicht). Vermutlich haben wir es aber ohnehin schon frfcher gegessen. In Luftdicht verschlossenen Einmachgle4sern und mit etwas d6l bedeckt he4lt der Aufstrich sich vermutlich sehr viel le4nger.Ganz herzliche Grfcdfe

    • Reply Gudio Weber 9. April 2015 at 15:38

      Hallo Yudi, es freut mich zu hören, dass Euch das Rezept gefällt und Ihr es in Teilen weiter verwendet. Als Brotaufstrich finde ich zudem noch eine Superidee!!!

      ciao und hoffentlich bis bald!

    Bitte hier kommentieren

    *

    You Might Also Like