... "FRYDAY" - ENDLICH WOCHENENDE, GEKOCHT, GESHOOTET

„FRYDAY“ ENDLICH WOCHENENDE – TANDOORI HÜHNCHEN KORIANDER-GEMÜSEREIS

14. August 2015

…heute wieder mal asiatisch. Ich finde die asiatische Küche macht bei diesem Wetter am meisten Sinn, es geht schnell und man fühlt sich weder nach dem Kochen noch nach dem Essen fertig und ausgelaugt. In dieser Woche ist das Rezept allerdings nicht zu 100% aus dem Rezeptbereich in meinem Hirn entsprungen sondern basiert auf einem Rezept eines Lieferanten für Kochboxen. Ich habe es lediglich etwas angepasst und ergänzt. Zudem war ich diese Woche faul und habe das Zubereiten unseren Nachwuchstalenten im Büro (Kim und Carmen) überlassen. Auch um zu testen, ob die Zubereitung wirklich so einfach ist wie behauptet, (laut der beiden Damen war sie es!). Die Bilder habe ich dann wieder gemacht…..ach ja und gegessen habe ich es auch ;). Rundherum waren wir super zufrieden und überrascht über die Qualität der Produkte, die intuitiven Rezeptkarten und dem wirklich tollen Ergebnis. Kim und Carmen waren so begeistert, dass sie den Wunsch geäußert haben jetzt 2-3 mal in der Woche zusammen zu kochen, was ich sensationell finde!

Hier nun das Rezept:

ZUTATEN
2 St. Hähnchenbrust
½ St. Zitrone, heiß abgewaschen, entsaftet, Schale gerieben
150 g Creme Fraîche
3 g Tandoori Gewürzmischung
1 Prise Salz, Pfeffer
50 g Cashew-Kerne, grob gehackt, angeröstet
1 St. Karotte
150 g Basmatireis
5 g Koriander
2 St. Frühlingszwiebeln
200 g Mangold, blanchiert, den Strunk entfernt, gut abgetropft
2 St. Paprika, rot, gelb, entkernt, in Streifen geschnitten
1 St. Schalotte, geschält in Ringe geschnitten
2 EL brauner Zucker
2 EL Zitronensaft
5 EL Teriyakisauce
15 g Butter

ZUBEREITUNG
1. Crème fraîche, Tandoori-Gewürzmischung, 1 EL Zitronensaft , etwas Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren und die Cashew-Kerne dazugeben. Hähnchenbrust in eine Auflaufform legen, mit der Marinade übergießen und ca. 20 Min. kurz darin ziehen lassen.
2. Karotten schälen und grob raspeln. Basmatireis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen. 400 ml Wasser mit ein wenig Salz zum Kochen bringen. Reis und Karotten einrühren. Einmal aufkochen lassen, abdecken und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen. Vom Herd nehmen und 10 Min. abgedeckt stehen lassen.
3. Den Ofen oder den Airfryer auf 180 °C vorheizen und Hähnchenbrust 20 Min. schmoren (im Ofen dauert es ein wenig länger) . Koriander waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und dann hacken.
4. Den Mangold mit der Paprika in eine Pfanne geben, zusammen mit der Schalotte und dem Zucker anschwitzen , mit dem Rest des Zitronensaftes ablöschen. Anschließend etwas Teriyakisauce dazugeben sowie eine Flocke Butter und mit Salz abschmecken
5. Reis nach der Garzeit auflockern, 1 TL Butter, Koriander und ⅔ der Frühlingszwiebeln mischen. Am Ende mit dem Rest der Frühlingszwiebeln bestreuen.

Zum Rezept Download bitte hier klicken!

3 Kommentare

  • Reply Ein Dekoherzal in den Bergen 15. August 2015 at 10:29

    mei soooo leckaaa
    I LIEB ja sellas ESSEN,,,ruckzuck FERTIG..freu…FREU…
    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    • Reply Gudio Weber 19. August 2015 at 13:39

      Hallo Birgit,

      schön das Dir das Gericht gefällt.

      Danke für Deinen lieben Kommentar und hoffentlich bis bald.

      ciao

      Guido

    Bitte hier kommentieren


    *

    You Might Also Like