Broccoli

Broccoli

Broccoli

Die eng mit dem Blumenkohl verwandte Gemüsepflanze, stammt aus der Familie der Kreuzblütengewächse und wird auch Bröckel- oder Sprossenkohl genannt. Der Broccoli stammt aus Kleinasien und schaffte es vorerst in Europa nur bis nach Italien. Von hier aus gelang das Gewächs auch nach Frankreich, England, in die USA und schließlich auch nach Deutschland.

Inhaltlich hat das Gewächs viel zu bieten. Broccoli ist reich an Eisen, Calcium, Phosphor, Kalium, Zink, Carotin, Ascorbinsäure und den Vitaminen B1, B2, B6, und E. Auch die enthaltenen Ballaststoffe können sich sehen lassen. Mit 3,0 g auf 100 Gramm Broccoli, regt das Gemüse den Stoffwechsel an und unterstützt somit die Verdauung.

Die Sorten unterscheiden sich unter anderem in „Purple Sprouting“, „Calabreser“, „Primo“ oder „Corona“. Die Verarbeitungsmöglichkeiten variieren. Grundsätzlich sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Broccoli lediglich gedünstet, beziehungsweise gegart wird. Die schonenden Zubereitungsmöglichkeiten erhalten nicht nur die wertvollen Inhaltsstoffe, sondern auch die saftige grüne Farbe.

Wer das Gemüse noch immer unterschätzt, der dürfte sich vielleicht über die krebshemmende Wirkung freuen, welche in unterschiedlichen Studien nachgewiesen werden konnte. Insbesondere verantwortlich dafür, ist der Inhaltsstoff Sulforaphan.

Noch keine Kommentare

Bitte hier kommentieren

*