Gurken

Gurken

Gurken

Der Ursprung der Gurke ist in Indien zu suchen. Dort wurde sie bereits 1500 v. Chr. domestiziert und verbreitete sich von dort in sämtliche Gebiete der Welt. Circa 200 v.Chr. fand sie ihren Weg nach Europa und ist heute eine der beliebtesten Gemüsesorten.

Neben ihrem hohen Wasseranteil (bis zu 95 Prozent) enthält sie viele wichtige Vitamine und Nährstoffe. Besonders reich ist ihr Anteil an Vitamin B1 (0,027 mg), B5 (0,259 mg) und Vitamin C (2,8 mg) sowie Calcium (16 mg) und Magnesium (13 mg) pro 100 Gramm. Mit einem extrem geringen Fettanteil von 0,11 g und einem niedrigen Kaloriengehalt von 15 Kcal pro 100 Gramm ist die Gurke ein echter Schlankmacher.

Hauptsächlich wird die Gurke im Salat oder als Rohkost gegessen. Aber auch in Suppen schmeckt sie sehr gut.
Gurken haben auf den Körper eine entschlackende Wirkung und können den Blutzuckerspiegel senken. Zur äußerlichen Anwendung sind Gurken besonders als Gesichtsmasken bekannt und beliebt. Sie versorgen die Haut mit viel Feuchtigkeit und wirken erfrischend und belebend.

Noch keine Kommentare

Bitte hier kommentieren


*